Praxisablauf

Folgende Punkte sollen einen möglichst reibungslosen Ablauf ermöglichen und überlange Wartezeiten vermeiden helfen:

Anmeldung
Für planbare Untersuchungen wie z.B. Vorsorgen lassen Sie sich bitte rechtzeitig einen Termin geben. Je früher die Anmeldung erfolgt, desto eher kann Ihr Wunschtermin berücksichtigt werden. Auch bei akuten Erkrankungen ist eine telefonische Anmeldung notwendig. In der Regel erhalten Sie in dringenden Fällen noch am gleichen Tag oder am Folgetag einen Termin.

Falls zu einem bereits vereinbarten Termin zusätzlich weitere Kinder untersucht werden sollen, sagen Sie bitte vorher Bescheid.

Wenn Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie uns bitte rechtzeitig ab – spätestens am Vortag.

Versichertenkarte / Chipkarte
Die Versichertenkarte muss beim ersten Kontakt im Quartal in der Praxis vorgelegt werden. Ohne vorliegenden Versicherungsnachweis kann sonst keine Behandlung auf Kosten der gesetzlichen Krankenversicherung stattfinden. Es ist bei fehlender Chipkarte nicht möglich ein Kassenrezept oder auch eine Überweisung auszustellen. Anstelle des Kassenrezeptes muss ein Privatrezept ausgestellt werden, das erst später – nach Vorlage der Versichertenkarte – in ein Kassenrezept umgeschrieben werden kann. Dies ist eine gesetzliche Vorschrift, an die wir uns halten müssen!

Folgendes bitte zum Termin mitbringen:

  • Gültige Krankenversichertenkarte (Gesundheitskarte der 2. Generation “G2” oder G1plus) näher Informationen hier
  • Vorsorgeheft und Impfausweis
  • Vorhandene Vorbefunde und Medikamente (falls Ihrem Kind bereits z.B. vom Notarzt/im Urlaub verordnet)
  • Für Säuglinge und Kleinkinder bitte an ein Handtuch als Unterlage denken

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Praxisteam